Workshops

Workshops  finden nach Absprache statt, möglichst mit 5-10 Personen, Familien oder kleine Gruppen.

Es ist sinnvoll das Ziel des Workshops in einem Vorgespräch zu behandeln. Wollen Sie ein Haustheater zum Gebrauch in der Familie oder in einer Einrichtung bauen und bespielen oder suchen Sie eine Anleitung für den Einsatz eines Theaters in einer Einrichtung wie einer Kita oder einem Jugendheim? Je nach dem was gewünscht wird, kann ich den Workshop  anpassen.  

Beispiel: Ein Theater für den Hausgebrauch. Wollen Sie mit eigenen Entwürfen für Bühne,  Bühnenbilder und Figuren arbeiten, oder wollen Sie aus meinem Fundus von Bilderbogen wählen? Die Größe des Theater sollte geklärt werden. Haben Sie schon eine Idee für ein Stück? Diese und andere Fragen sollte vor Beginn besprochen werden.  

Ich beginne immer mit einem kleinen Stück, das ich zum „Aufwärmen“ spiele. Dann erkläre ich den Aufbau einer Bühne und die technischen Möglichkeiten. Im praktischen Teil bauen Sie die Bühne und ich zeige ihnen, wie Sie vorgehen und gebe Tipps und technischen Rat. Materialien können Sie selbst mitbringen, oder auch bei mir erwerben. „Lieblingswerkzeuge“ bringen Sie bitte mit. Zur Stabilisierung bauen wir einige Teile aus Holz.

Wenn das Theater fertig ist, zeige ich die Grundzüge einer Inzenierung. Dazu gehört die Technik (die Figurenführung, der Wechsel und Aufbau von Bühnenbildern, die Beleuchtung.) Die Spieltechnik: Sprache und Gesang, Spezialeffekte (Sonnenuntergang, Mond und Sterne, Vulkanausbruch, Unwetter…..)

So bauen Sie Ihr Theater! Bilderbogen und Ausdrucke können Sie bei mir erwerben.

Im Rahmen des Projektes „Papiertheater in Stadt und Land“ ist der Workshop kostenlos, Materialien und Bilderbogen sind zu bezahlen oder mitzubringen.

.